Herzlich Willkommen

auf der gemeinsamen Website

unserer Hausarztpraxis Harthausen I Hanhofen

Liebe Patientinnen und Patienten,

vom 17. - 28.02. bleibt unsere Praxis in HANHOFEN urlaubsbedingt geschlossen.
In dieser Zeit übernehmen in HARTHAUSEN die ärztliche Versorgung für Sie vom

17. - 21.02.: Hr. Dr. J. Bohlender und Hr. Mäthner und vom

24. - 28.02.: Fr. dr. Med. Lutolli und Fr. Dr. Mackert

zu folgenden Sprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr      07:00 - 11:00 Uhr
Mi     11:00 - 12:00 Uhr (Notfallsprechstunde)
Di, Do    17:00 - 19:00 Uhr (Abendsprechstunde für Berufstätige)

Über uns

Seit mittlerweile über einem Jahr
sind die beiden Hausarztpraxen in Hanhofen und Harthausen unter Leitung
von Dr. Johannes Bohlender zusammengeschlossen.

Mitte Januar 2019 verließ Frau Dr. Waltraud Jobst die Praxis.

Die Praxis in Hanhofen wird nun durch die Ärzte
Herrn Falk Mäthner und Frau Dr. Ivonne Mackert-Wilts betreut.

Die Praxis in Harthausen wird durch
Dr. Johannes und Dr. Helmut Bohlender und Frau Dr. med. Elfete Lutolli betreut.

Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, auch weiterhin eine hochwertige hausärztliche Versorgung in beiden Orten auf lange Sicht sicherzustellen.

Dr. Helmut Bohlender

Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. Ivonne Mackert-Wilst

Fachärztin für

Allgemeinmedizin und

Innere Medizin

Dr. Johannes Bohlender

Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. med.

(Universität Prishtina)

Elfete Lutolli

Ärztin

Weiterbildungsassistentin

im Fach Allgemeinmedizin

Falk Mäthner

Facharzt für

Innere Medizin

Weiterbildungsassistent

im Fach Allgemeinmedizin

Aktuelle Sprechzeiten

HARTHAUSEN

MONTAG

07:00 - 08:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

Dr. H. Bohlender

08:00 - 11:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

E. Lutolli

17:00 - 19:00 Uhr

Betreuung durch die Praxis in Hanhofen

DIENSTAG

07:00 - 08:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

Dr. H. Bohlender

08:00 - 11:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

E. Lutolli

17:00 - 19:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

E. Lutolli

MITTWOCH

Notfall-

sprechstunde

 

11:00 - 12:00 Uhr

 

nach Vereinbarung

DONNERSTAG

07:00 - 08:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

Dr. H. Bohlender

08:00 - 11:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

E. Lutolli

17:00 - 19:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

E. Lutolli

FREITAG

07:00 - 08:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

Dr. H. Bohlender

08:00 - 11:00 Uhr

Dr. J. Bohlender

E. Lutolli

HANHOFEN

MONTAG

07:00 - 11:00 Uhr

Dr. I. Mackert-Wilts

F. Mäthner

17:00 - 19:00 Uhr

Dr. I. Mackert-Wilts

F. Mäthner

DIENSTAG

07:00 - 11:00 Uhr

Dr. I. Mackert-Wilts

F. Mäthner

17:00 - 19:00 Uhr

Dr. I. Mackert-Wilts

F. Mäthner

MITTWOCH

Notfall-

sprechstunde

 

11:00 - 12:00 Uhr

 

nach Vereinbarung

DONNERSTAG

07:00 - 11:00 Uhr

Dr. I. Mackert-Wilts

F. Mäthner

17:00 - 19:00 Uhr

Betreuung durch die Praxis in Harthausen

FREITAG

07:00 - 11:00 Uhr

Dr. I. Mackert-Wilts

F. Mäthner

 

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Bestellte Rezepte und Überweisungen können während der Öffnungszeiten abgeholt werden

HARTHAUSEN

Hanhofer Straße 24

67376 Harthausen

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag & Donnerstag

07:00 Uhr – 12:00 Uhr

15:00 Uhr – 19:00 Uhr

Mittwoch

08:00 Uhr – 14:00 Uhr

Freitag

07:00 Uhr – 16:00 Uhr

HANHOFEN

Hauptstraße 28

67374 Hanhofen

Öffnungszeiten:

Montag & Dienstag

07:00 Uhr – 12:00 Uhr

15:00 Uhr – 19:00 Uhr

Mittwoch 

08:00 Uhr – 14:00 Uhr

Donnerstag & Freitag

07:00 Uhr – 14:00 Uhr

NOTFALL

LEBENSBEDROHLICHE NOTFÄLLE / SCHWERE UNFÄLLE!

RETTUNGSSTELLE: 112

Bereitschaftsdienst

Außerhalb unserer Praxisöffnungszeiten sind die Bereitschaftsdienstzentralen in Speyer und Germersheim für Sie da. Telefonisch erreichen Sie die zuständige Bereitschaftsdienstzentrale unter der

Telefonnummer 116 117 (ohne Vorwahl).

Bereitschaftszentrale

SPEYER

Am Diakonissen-Krankenhaus

Paul-Egell-Straße 33

67346 Speyer

Öffnungszeiten:

Mittwoch

14 Uhr – 24 Uhr

Freitag

16 Uhr – 24 Uhr

Samstag

08 Uhr – 24 Uhr

Sonntag

08 Uhr – 24 Uhr

Bereitschaftszentrale

GERMERSHEIM

An der Asklepios Südpfalzklinik

An Fronte Karl 2

76726 Germersheim

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag & Donnerstag

19 Uhr – 07 Uhr (am Folgetag)

Mittwoch 

14 Uhr – 07 Uhr (am Folgetag)

Freitag

16 Uhr – 07 Uhr (am Folgetag)

Samstag & Sonntag

00 Uhr - 24 Uhr

Leistungen

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an:

APPARATIVE

DIAGNOSTIK

TEILNAHME AN

DMP-PROGRAMMEN

  • EKG in Ruhe
  • Langzeit-EKG
  • Belastungs-EKG
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktionsprüfung
     (Spirometrie)
  • Ultraschalluntersuchung der
    Schilddrüse
  • Ultraschalluntersuchung der
    Bauchorgane
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Koronare Herzkrankheit
  • COPD (chron. obstruktive Lungenkrankheit)
  • Asthma
  • GESUNDHEITSUNTERSUCHUNG AB 35. LBJ

    Die Gesundheitsuntersuchung dient unter anderem der Früherkennung von Herzkreislauferkrankungen, wie Bluthochdruck und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus und Fettstoffwechselstörungen. Die Untersuchung beinhaltet die Messung des Blutzucker- und des Cholesterinspiegels, die Bestimmung von Blutdruck und Gewicht sowie eine körperliche Untersuchung. Die Gesundheitsuntersuchung kann ab dem 35. Lebensjahr in Anspruch genommen werden und wird von den gesetzlichen Krankenkassen alle 3 Jahre übernommen. Kommen Sie bitte bis spätestens 1 Woche vor der Untersuchung zur Blutabnahme in der Praxis vorbei. Bei der Gesundheitsuntersuchung bietet sich eine Kontrolle des Impfstatus an. Bitte bringen Sie daher Ihren Impfausweis mit. Die Gesundheitsuntersuchung kann mit dem Hautkrebsscreening und der Krebsvorsorge für Männer sinnvoll kombiniert werden.

  • HAUTKREBSSCREENING AB 35. LBJ

    Das Hautkrebsscreening dient der Früherkennung bösartiger Hautveränderungen. Die Untersuchung beinhaltet eine Ganzkörperuntersuchung der Haut. Sie sollten zur Untersuchung ungeschminkt und ohne lackierte Nägel erscheinen, die Haare sollten nicht mit Haargel oder auf andere Weise fixiert sein. Das Hautkrebsscreening kann ab dem 35. Lebensjahr in Anspruch genommen werden und wird von den gesetzlichen Krankenkassen alle 3 Jahre übernommen.

  • KREBSVORSORGE MANN AB 45. LBJ

    Die Krebsvorsorge für Männer dient der Früherkennung bösartiger Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane. Die Untersuchung beinhaltet die Tastuntersuchung der Leistenlymphknoten, der Hoden und die rektale Untersuchung der Prostata und des Enddarmes. Ergänzend kann als IGeL-Leistung die Bestimmung des PSA-Wertes durch Blutabnahme erfolgen. Die Krebsvorsorge für Männer kann ab dem 45. Lebensjahr in Anspruch genommen werden und wird von den gesetzlichen Krankenkassen jährlich übernommen.

  • VORSORGE BAUCHAORTENANEURYSMA MANN AB 65. LBJ

    Die Untersuchung wird für Männer ab dem 65. Lebensjahr angeboten. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Bei dieser Früherkennungsuntersuchung wird der Durchmesser der Bauchschlagader mit dem Ultraschallgerät gemessen. Dabei kann festgestellt werden, ob eine krankhafte Erweiterungen der Bauchschlagader vorliegt.

  • KINDERVORSORGEUNTERSUCHUNG

    Wir bieten die Kindervorsorgeuntersuchungen U3 - U11 an. Im Rahmen der hausärztlichen Familienmedizin kümmern wir uns um Patienten jeden Alters. So gehört auch die Basisversorgung von Kindern zu unseren Aufgaben.  Bei besonderen kindermedizinischen Fragestellungen verweisen wir an die Kinderärzte der Region.

  • JUGENDGESUNDHEITSUNTERSUCHUNG 13. - 15.  LBJ

    Die Jugendgesundheitsuntersuchung dient der Früherkennung von Erkrankungen, welche die körperliche, geistige und soziale Entwicklung gefährden. Die Untersuchung umfasst eine Erhebung der gesundheitlichen Vorgeschichte und eine körperliche Untersuchung. Außerdem werden der Impfstatus erhoben und eventuelle Nachimpfungen empfohlen.

  • JUGENDARBEITSSCHUTZUNTERSUCH

    Für Jugendliche, die vor Erreichen des 18. Lebensjahres eine Berufsausbildung beginnen möchten, ist die Jugendarbeitsschutzuntersuchung verpflichtend. Zur Untersuchung muss der sogenannte Berechtigungsschein mitgebracht werden. Diesen muss sich der Jugendliche beim Meldeamt besorgen. Zusammen mit den Sorgeberechtigten füllt er den Vorbereitungsbogen aus, unterschreibt diesen zusammen mit den Sorgeberechtigten und bringt ihn mit zur Untersuchung. Um den Impfstatus bestimmen zu können, sollte ebenfalls der Impfausweis mitgebracht werden. Die Untersuchung beinhaltet eine komplette körperliche Untersuchung,

    die Prüfung von Nah- und Fernsicht, des Farbsehens, des Hörens auf 4 m Distanz, die Feststellung von Größe und Gewicht, Blutdruck, und eine Urinuntersuchung. Mithilfe der Jugendarbeitsschutzuntersuchung soll erreicht werden, dass sich die angestrebte berufliche Tätigkeit nicht negativ auf die Gesundheit des Jugendlichen auswirkt. Die Kosten für die Jugendarbeitsschutzuntersuchung werden vom jeweiligen Bundesland getragen.

  • IMPFUNGEN

    Impfungen sind eine wichtige Schutzmaßnahme gegenüber einer Vielzahl von Infektionskrankheiten. Wir prüfen und vervollständigen bei Bedarf Ihren Impfstatus gemäß der aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Darüber hinaus können bei uns spezielle Impfungen z.B. im Rahmen der Reisemedizin als IGeL-Leistung durchgeführt werden.

  • FÜHRERSCHEINUNTERSUCHUNG

    Wir führen die Führerscheinuntersuchung, welche Vorraussetzung für die Erteilung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E oder Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung für Taxen, Mietwagen, Krankenkraftwagen oder Personenkraftwagen im Linienverkehr oder bei gewerbsmäßigen Ausflugsfahrten oder Ferienziel-Reisen nach § 11 Abs. 9 und § 48 Abs. 4 und 5 der Fahrerlaubnisverordnung  durch. Eine augenärztliche Untersuchung muss separat erfolgen.

  • DESENSIBILISIERUNG

    Sie haben die Möglichkeit eine Desensibilisierung/ Hyposensibilisierung/ spezifische Immuntherapie, die durch einen Allergologen eingeleitet wurde, in unserer Praxis fortzusetzen.

  • PRÄOPERATIVE DIAGNOSTIK

     Vor ambulanten Operationen benötigte Blutabnahmen, EKG und körperliche Untersuchung

    können bei uns in der Praxis erfolgen.

  • TAUCHTAUGLICHKEITSUNTERSUCHUNG

    Die Untersuchung dient der Erkennung von Gesundheitsstörungen, welche beim Tauchen besondere Risiken mit sich bringen. Die Untersuchung wird gemäß der Vorgaben der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) als IGeL-Leistung durchgführt. Die Untersuchung beinhaltet ein Anamnesegespräch, ein EKG (ab dem 40. Lebensjahr ein Belastungs-EKG), eine Lungenfunktionsprüfung, eine körperliche Untersuchung (Ganzkörperstatus) inklusive Beurteilung der Trommelfelle mit dem Otoskop.

    Bis zum 18. Lebensjahr und ab dem 40. Lebensjahr muss die Tauchtauglichkeit jährlich bescheinigt werden. Zwischen dem 18.-40. Lebensjahr alle drei Jahre.

  • HAUSBESUCHE / PFLEGEHEIMBETREUUNG

    Wir betreuen per Hausbesuch Patienten in den Pflegeheimen in Dudenhofen, Römerberg, Speyer und Westheim. Im häuslichen Umfeld bieten wir Hausbesuche für immobile und bettlägrige Patienten an, die wegen einer akuten oder chronischen Erkrankung nicht transportfähig sind. Organisatorische Gründe, wie Schwierigkeiten einen Fahrer zu finden etc., erlauben es uns nicht Hausbesuche zu machen.

Informationen

LEITBILD

Im Rahmen unserer Arbeit in der hausärztlichen Praxis sehen wir uns als erste Anlaufstelle für Ihre medizinischen Fragen und gesundheitlichen Probleme. Vieles kann direkt in der Hausarztpraxis beantwortet und abgeklärt werden.

 

Wenn weiterführende Untersuchungen und Spezialkenntnisse benötigt werden beraten wir Sie, welche nächsten Schritte nötig sind und welche Facharztgruppe der richtige Ansprechpartner ist.

 

Im Rahmen der hausärztlichen und familienmedizinischen Betreuung kümmern wir uns um die Gesundheitsfragen von Menschen jeden Alters. Neben der Behandlung akuter Erkrankungen ist die kontinuierliche Behandlung chronischer Erkrankungen, unter anderem durch die sogenannten DMP-Programme, zentraler

Teil unserer Arbeit.

 

Eine weitere Kernaufgabe der hausärztlichen Tätigkeit ist die Prävention, also die Vorbeugung von Erkrankungen, weshalb wir eine Vielzahl an Vorsorgeleistungen (Gesundheitsuntersuchung, Hautkrebsscreening, u.v.m.) durchführen.

 

Unsere Aufgabe sehen wir in der langfristigen Betreuung unserer Patienten, in der Entwicklung eines besonderen Vertrauensverhältnisses und in der genauen Kenntnis auch langjähriger Krankenvorgeschichten. Diese Kenntnisse

nutzen wir bei der Behandlung, Beratung und Entscheidungsfindung.

 

REZEPTE

Bestellung von Rezepten und Überweisungen (telefonisch oder direkt in der Praxis): Bestellungen von Rezepten und Überweisungen bis 12:00 Uhr können am gleichen Tag während der Mittagsöffnungszeit in der Praxis abgeholt werden.

 

Bestellungen nach 12:00 Uhr sind am nächsten Arbeitstag für Sie abholbereit. Um den Praxisablauf nicht zu stören, werden keine Rezepte oder Überweisungen während der laufenden Sprechstunde fertiggestellt.

Rezepte und Überweisungen die in Hanhofen bestellt wurden müssen in Hanhofen abgeholt werden. Rezepte und Überweisungen die in Harthausen bestellt wurden müssen in Harthausen abgeholt werden.

  • OFFENE SPRECHSTUNDE

    Wir bieten im Rahmen unserer Sprechstundenzeiten eine „offene Sprechstunde“ an. Das heißt, wir vergeben für die Sprechstunde keine Termine. Hierdurch wollen wir Ihnen und uns ein höheres Maß an Flexibilität geben. Akute Erkrankungen lassen sich nicht planen und die benötigte Hilfe dann auch schlecht in Termine packen. Jeder Patient der zur Sprechstunde kommt, wird noch in der selben Sprechstunde beraten und behandelt. Wieviel Zeit für Beratung und Untersuchung benötigt wird, ergibt sich oft erst beim Arzt-Patienten-Kontakt und ist nicht vorhersehbar zu planen. Wir bemühen uns darum jedem Patienten die nötige Zeit für seine Anliegen einzuräumen und dennoch die Wartezeiten kurz zu halten.

  • TERMINUNTERSUCHUNGEN

    Für besonders zeitaufwändige Untersuchungen, wie Gesundheitsuntersuchungen, Ultraschalluntersuchungen, Fahrradergometrie, u.a. vergeben wir Termine außerhalb der Sprechzeiten, um den Sprechstundenablauf nicht zu verzögern.

  • SPRECHSTUNDENABLAUF

    Es kann vorkommen, dass Patienten, die nach Ihnen in die Praxis kommen, vor Ihnen aus dem Wartezimmer abgerufen werden. Blutabnahmen, Langzeit-EKGs und viele andere Leistungen laufen parallel zum Sprechstundenablauf und sind von diesem unabhängig.

  • PRAXISTÄTITGKEIT AN ZWEI ORTEN

    Grundsätzlich können Sie die Sprechstunde sowohl in Harthausen als auch in Hanhofen besuchen. Falls Sie gezielt zu einem bestimmten Arzt möchten, können Sie im Sprechstundenplan entnehmen, wann und wo der entsprechende Arzt Sprechstunde hält. Manche apparative Untersuchungen bieten wir nur an einem der beiden Praxisstandorte an, dies erfahren Sie falls eine entsprechende Untersuchung bei Ihnen nötig ist.

  • BLUTABNAHME HARTHAUSEN / HANHOFEN

    In Harthausen findet die Blutabnahme montags, dienstags, donnerstags und freitags zwischen 7 Uhr und 8:30 Uhr statt. In Hanhofen findet die Blutabnahme zwischen 7:30 Uhr und 9:30 Uhr mit Termin statt. Besprechen sie vor der Blutabnahme in der Sprechstunde mit dem Arzt um welche Fragestellung und Beschwerden es geht,

    damit die relevanten Blutwerte gezielt bestimmt werden können.

  • HAUSBESUCHE / PFLEGEHEIMBETREUUNG

    Wir betreuen per Hausbesuch Patienten in den Pflegeheimen in Dudenhofen, Römerberg, Speyer und Westheim. Im häuslichen Umfeld bieten wir Hausbesuche für immobile und bettlägrige Patienten an, die wegen einer akuten oder chronischen Erkrankung nicht transportfähig sind. Organisatorische Gründe, wie Schwierigkeiten einen Fahrer zu finden etc., erlauben es uns nicht Hausbesuche zu machen.

PRAXIS HARTHAUSEN

Hanhofer Straße 24

67376 Harthausen

Tel.: 06344|5655

Fax: 06344|936941

 

PRAXIS HANHOFEN

Hauptstraße 28

67374 Hanhofen

Tel.: 06344|939142

Fax: 06344|936941